Zwetschgenkuchen mit Zimtstreuseln

Eigentlich wollte ich das Rezept im Oktober 2013 schreiben, als gerade die Zwetschgenzit um war, weil ich es vorher.. nun ja, einige Male gebacken habe. Jetzt liegt der Blogpost aber schon fast ein Jahr rum und gerade ist Zwetschgenzeit und ich habe keine Lust, das Kilo Zwetschgen in der Küche zu entkernen.. Von daher: Frohes Nachbacken!

Zutaten

Für den Teig:

150 g Mehl
ca 35 g Stärke oder 1 Päckchen Puddingpulver, Sahne oder Vanillegeschmack.
120 g Butter
60 g Zucker
1 Ei
1 Msp. Backpulver
1 Schuss Rum

Belag:
1/2 bis 1 kg Quätschich (Zwetschgen). Ich bekomme meistens auch ein Kilo Zwetschgen unter, es funktioniert aber auch mit weniger, z.B. zum Reste verarbeiten.

Streusel:
100 g Mehl
75 g Butter
50 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker / Echte Vanille. Hier kann man auch ein wenig Zucker sparen
1 EL Zimt. Ich mag Zimt. Viel Zimt. Ich nehme einen EL und dann noch einen für den Geschmack und dann streue ich so noch ein bisschen..

Zubereitung

Alle Zutaten für den Boden zusammen verkneten. In eine Springform geben (Tipp: Mit Backpapier auskleiden!), schön plattdrücken und einen Rand hochziehen.
Mit den entkernten, halbierten Zwetschgen belegen.
Aus den Streusel-Zutaten einen großen Klumpen kneten und Streusel davon abzupfen und auf dem Kuchen verteilen.
Bei 180°C ca. 35-40 Minuten backen.


Metadaten